• BASLERIN

LEDER, STRICK UND VIELES MEHR: DIE HERBSTMODE 2022

Aktualisiert: 22. Sept.

Der Herbst bringt eine ganze Reihe von Veränderungen mit sich. Auf dem Teller landen jetzt plötzlich Kürbis, Karotten und Äpfel und im Kleiderschrank machen sich endlich wieder die kuscheligen Wollpullover breit. Wenn es draussen kälter, nasser und windiger wird, ist es höchste Zeit, dass der Kleiderschrank neu geordnet wird. Da wir neben Funktionalität grossen Wert auf Modebewusstsein legen, sollten die Herbst-Looks natürlich trendsicher sein. Im Jahr 2022 können wir dabei aus dem Vollen schöpfen, denn die Trends sind erstaunlich vielfältig.



Gut gewappnet mit dem Schichten-Look

Das Wetter im Herbst ist furchtbar unbeständig, sodass auch echte Fashionistas auf alles vorbereitet sein sollten. Die optimale Grundlage für das Herbstoutfit bilden eine stylishe Jacke und ein paar feste Schuhe, die vor Feuchtigkeit schützen, aber dennoch modisch aussehen. Das restliche Outfit kann im Schichtenlook zusammengestellt werden. Über dem angesagten Tanktop tragen Sie am besten noch eine Bluse oder sogar einen dünnen Pullover. So können wir uns Schicht für Schicht aus- oder anziehen, wenn es die Situation erfordert und sind für zahlreiche Unternehmungen im Herbst optimal gewappnet. Die folgenden Herbst-Trends dürfen in diesem Jahr in keiner Garderobe fehlen.



Herbst-Trend Nummer 1: Leder

Im Herbst 2022 können modebegeisterte Damen mit markanten Materialien punkten. Eines davon ist Leder. Neben Lederjacken und -mänteln bestehen auch Hosen oder Röcke aus dem natürlichen Material. Die stylishe Leder-Mode zeigt sich nicht nur in natürlichem Braun oder klassischem Schwarz, sondern begeistert auch mit ungewöhnlichen Farben wie zum Beispiel mit satten Beerentönen oder leuchtendem Pink. Mit dem Leder-Look können wir durchaus mit den Fashionistas in den europäischen Hauptstädten mithalten. Doch nicht nur bei einem Aufenthalt in Paris oder Mailand trumpfen Sie mit einem solchen Herbst-Look auf. Auch zu Hause können Sie damit Modebewusstsein beweisen.



Herbst-Trend Nummer 2: Orange

An dieser Farbe führt in diesem Jahr kein Weg vorbei. Mantel, Hose oder Pullover dürfen sich in einem leuchtenden Orange zeigen, sodass selbst bei tristem Regenwetter gute Laune aufkommt. Praktischerweise passt die leuchtende Trendfarbe ganz hervorragend zu einer Reihe von klassischen Herbstfarben wie Beige, Rot und gedecktem Gelb. Dementsprechend können wir auch ein paar Stücke aus der letzten Herbstgarderobe wiederbeleben, indem wir sie einfach mit einem neuen Key-Piece in Orange kombinieren. Mit diesem Farbklecks beweisen wir auch im Herbst Stilbewusstsein und können uns damit beispielsweise im Café um die Ecke zeigen.

Herbst-Trend Nummer 3: Strick

Kuschelige Strickpullover dürfen auch im Herbst 2022 nicht fehlen. Sie halten einfach angenehm warm und sehen dabei auch noch richtig gemütlich aus. Tatsächlich beschränkt sich der Trend aber nicht auf die Oberteile. Auch Hose und Rock können in diesem Jahr aus Strick bestehen. Wenn wir Oberteil und Unterteil in der gleichen Farbe wählen, können wir damit sogar direkt einen weiteren Herbst-Trend realisieren: Den monochromatischen Look. Für den gemütlichen Nachmittag im Kino oder den Spaziergang durch den herbstlichen Park ist ein Strick-Outfit wie gemacht.



Herbst-Trend Nummer 4: Mini-Rock

Der Mini-Rock ist zurück. Dass er sich ausgerechnet den Herbst für sein Revival ausgesucht hat, erscheint erst einmal ein wenig ungünstig. Doch da er in Kombination mit Strumpfhosen richtig schick aussieht, wollen wir uns nicht beschweren. Dazu tragen wir einen warmen Strickpullover, ein paar Stiefeletten mit Absatz und eine warme Steppjacke, die uns auf dem Weg in die Bar warmhält. Denn dieses Outfit ist zum Ausgehen wie gemacht. Auf der Arbeit sollten wir den Mini-Rock besser nicht tragen. Dort sind eine lange Hose und ein Blazer die perfekte Wahl. Die liegen glücklicherweise ebenfalls im Trend.