• BASLERIN

FOOD PAIRING – AROMEN IM MITTELPUNKT

Eine Wissenschaft auf der Suche nach der perfekten Geschmackskombination.


Hintergrund des Food Pairings sind wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Aromenlehre. Unsere Zunge unterscheidet fünf Geschmacksrichtungen: bitter, sauer, salzig, süss und umami. Beim Food Pairing werden die einzelnen Lebensmittel im Labor auf ihre Aromen analysiert. Die Kombination von Zutaten mit ähnlichen Aromenbildern empfinden wir geschmacklich als besonders harmonisch. Das Aroma einer Erdbeere kann beispielsweise in folgende Nuancen unterteilt werden: fruchtig, würzig, zitronig, säuerlich, röstartig und käsig. Dazu passen Bananen, Vanille, Spargeln und Krustentiere, die ähnliche Nuancen aufweisen.

© 2019 by BaslerIN