top of page

DER MENSCH IM FOKUS

Das Bethesda Spital in Basel ist seit 100 Jahren im Auftrag der Gesundheit für seine Patientinnen und Patienten da.


Das Bethesda Spital in Basel wurde 1923 gegründet und gehört zu den führenden Kliniken in der Nordwestschweiz. Mit den vier thematischen Fokusbereichen «Schwangerschaft und Geburt», «Frauenmedizin», «Bewegungsapparat» und «Rehabilitation» bietet es Patientinnen und Patienten eine grosse Leistungsbreite an individuellen Behandlungen auf Basis individualisierter Spitzenmedizin. Immer im Fokus steht dabei der Mensch als Ganzes. Die Spezialistinnen und Spezialisten aus Medizin, Pfl ege und Therapie arbeiten fachübergreifend. Die jährlich über 6000 stationären Patientinnen und Patienten schätzen nebst den medizinischen Spitzenleistungen die engagierte Pflege, die familiäre Atmosphäre, die

ausgezeichnete Hotellerie sowie die einzigartige Lage in einer Grünoase der Stadt.


FRAUENMEDIZIN — WERTSCHÄTZENDE BEGLEITUNG

BEI ALLEN FRAUENKRANKHEITEN


Die Frauenmedizin ist eine Kernkompetenz des Bethesda Spitals. Von der Sprechstunde über eine persönliche Beratung bis hin zur komplexen Behandlung sind die Spezialistinnen und Spezialisten für die Patientinnen da. Die häufigsten Krankheiten, die in der Klinik behandelt werden, sind Myome, Endometriose, Brust- und Gebärmutterkrebs, Beckenbodensenkung,

Blasenentzündung und Urininkontinenz. Weil gynäkologische Erkrankungen oft sehr komplex

sind, arbeitet das Team eng mit Kolleginnen und Kollegen der verwandten Bereiche zusammen. Auf diese Weise erhalten die Patientinnen genau die Behandlung, die auf ihre Erkrankung zugeschnitten ist. Das Bethesda Spital bewegt sich auf dem neusten Stand von Forschung und Technik. Bei der Frauenmedizin zeichnet es sich durch innovative minimalinvasive Eingriffe aus, so etwa mit der Sonata-Therapie, einer Radiofrequenzmethode für die Behandlung von Myomen mit Blutungsstörungen. Auch ist die Klinik dabei, die transvaginale Lasertherapie einzuführen, die bereits ausgezeichnete Erfolge in der Behandlung von Genitalatrophien gezeigt hat. Einige Behandlungen können sogar ambulant und ohne Narkose erfolgen. Das Bethesda Spital kombiniert die Vorzüge eines klassischen

Belegarztspitals mit den Vorteilen des Inhouse-Teams in chefarztgeführten Kliniken. Die Patientinnen und Patienten entscheiden bereits vor dem Eintritt, ob sie vom Inhouse-Team, d. h. von angestellten Ärztinnen, Ärzten und Hebammen des Spitals, und/oder von Belegärztinnen, Belegärzten und Beleghebammen behandelt werden wollen. Als renommierte Basler Klinik mit Privatcharakter und als aktiver Ausbildungsbetrieb übernimmt das Bethesda Spital einen wichtigen Teil der Gesundheitsversorgung in der Region. Es ist als «Member of the Swiss Leading Hospitals» zertifiziert und steht Patientinnen und Patienten aller Versicherungsklassen offen.


Weitere Informationen: www.bethesda-spital.ch

Comments


bottom of page