• BASLERIN

VALERIA HAMERLAIN – BEHARRLICH GEGEN ALLE HINDERNISSE



Dies ist die Geschichte von Valeria Hamerlain, die trotz Widrigkeiten stets ihren Weg ging. Die gebürtige Brasilianerin ist seit 25 Jahren als Make-up-Artist und Hair-Stylist tätig und hat bereits für namhafte Brands wie Dior, Tony & Guy und Bucherer gearbeitet. Sie ist Gründerin der Basler Make-up-Schule «Glossarium Academy». Zudem führt sie einen Online-Shop mit falschen Wimpern. Diesen Erfolg musste sie sich Schritt für Schritt erarbeiten und ist heute eine Inspiration für viele Frauen, die wie sie als Ausländerinnen in die Schweiz kommen.

Valeria Hamerlain hat ihren Unternehmergeist von ihrer Mutter geerbt. Diese baute in ihrer Heimat ein Textilunternehmen mit eigenen Produktionsstätten, 16 Angestellten und zwei Läden auf. Keine Selbstverständlichkeit, wenn man aus einer Grossfamilie mit bescheidenen finanziellen Mitteln stammt. Valeria half damals oft in den Läden aus und kam so früh mit Mode in Berührung.

Von ihrer Mutter gedrängt absolvierte sie eine «sichere» Ausbildung zu Chemielaborantin und ging zur Universität. Bald kamen Zweifel auf, ob dies der richtige Weg für sie war. Da sie neben ihrem Studium regelmässig modelte, hatte sie Kontakte zur Modebranche. Sie setzte fortan alles auf eine Karte und kam kurze Zeit später bei einer Agentur nicht nur als Model, sondern auch als Booker und Make-up-Artist unter Vertrag. Sie wurde rege gebucht und arbeitete für grosse Brands und internationale Firmen.

2003 zog sie wegen der Liebe in die Schweiz. Als sie in Basel ankam, hoffte sie, als Chemielaborantin schnell Fuss zu fassen. Aber obwohl sie schnell Deutsch lernte, fand sie vier Jahre lang keine Ar- beit. Der Grund: Ihr Diplom als Chemielaborantin wurde nicht anerkannt. Sie verschickte über 150 Bewerbungen, um zu nur zwei Vorstellungsgesprä- chen eingeladen zu werden. Auch in der Ehe kriselte es bereits. Alles schien aussichtslos, aber sie liess sich nicht unterkriegen.

Eines Tages wiederholte sich die Geschichte: Sie meldete sich auf eine Anzeige, in der Models für eine Kampagne gesucht waren und wurde prompt gebucht. Der Zufall meinte es gut mit ihr: Beim Foto-Shooting fiel der Make-up-Artist unerwartet aus und so schminkte sie nicht nur sich selbst, sondern auch die anderen Models. Von da an arbeitete sie wieder als Make-up-Artist und schrieb zudem Blogbeiträge. Auch in der Liebe ging es wieder bergauf.

2009 erhielt sie eine Festanstellung als Lehrerin an einer renommierten Make-up-Schule in Zürich. Damals gab es noch keine falschen Wimpern, die gleichermassen hochwertig und günstig gewesen wären. Diese Marktlücke erkennend, gründete sie die vegane Wimpernlinie «Valeria Meier Eyelashes». Gestärkt durch ihren Glauben und die Unterstüt- zung ihres neuen Ehemannes wagte sie den nächsten Schritt und eröffnete ihre eigene Make-up- Schule, die «Glossarium Academy». Der Unterricht fand zunächst bescheiden in einem Keller eines alten Gebäudes statt. Doch schon bald zog sie in einen grösseren Raum, wo sie seither unterrichtet. Trotz des Erfolgs: Valeria Hamerlain blieb bodenständig und ist voller Pläne für die Zukunft.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen