• BASLERIN

UNSICHTBAR UND UNTERBEZAHLT - WHO CARES?

Ein Rundgang zu Care-Arbeit in Basel


Wer kümmert sich um Basel? Auf diesem Rundgang begeben Sie sich auf die Spuren der Menschen, die sogenannte Care-Arbeit oder Sorgearbeit leisten und geleistet haben. Diese Arbeit wartet in allen Ecken, ob im Waschzuber, am Mittagstisch oder an Corona-Betten.


Auf dem Rundgang wird ein Blick in eine Arbeiter*innenwohnung des 19. Jahrhunderts geworfen und man begegnet Schwarzen Haushälterinnen in Missionshaushalten. Zudem geht man der Frage nach, warum es in den 1960er Jahren keinen Lohn für Hausarbeit gab und wo in der Geschichte eigentlich die Hausmänner und Väter geblieben sind. Gesprochen wird auch über die Bläsikrippe, die älteste Kinderkrippe der Schweiz, über Pflege im Alter und über das Leben eines Baselbieter Verdingkindes.


Kommen Sie mit auf unseren Spaziergang zu unterbezahlter, unsichtbarer, aber unverzichtbarer Sorgearbeit!


Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen