• BASLERIN

SOMMER, SALSA UND SIESTA

Vielleicht ist in diesem Sommer die Zeit gekommen, um Ihre Salsa-Schritte zu perfektionieren oder Ihre Gäste mit einer originellen Fiesta zu überraschen. Was Sie auch Neues wagen, Sie werden in guter Gesellschaft sein: «Raus aus dem Rückzug und rein ins Vergnügen» heisst die Devise.




Von Patricia Raña Die Natur umgibt uns mit prachtvollen leuchtenden Farben. Wieso also nicht feurige Rezepte ausprobieren. Der Liebesapfel, unsere Tomate, hat Saison und mit ihm lassen sich vielfältige Gerichte zaubern: eine kühlende, befeuchtende Gazpacho-Suppe beispielsweise oder «pa amb tomàquet», leckere katalanische Tomatenschnitten, die hervorragend zu einem erfrischenden Cava passen. Tomaten lassen sich ausserdem zu einer pikanten Salsa verarbeiten. Diese verleiht Ihrem Lieblingsgrill den nötigen Pep und entfacht je nach Schärfe das Feuer in Ihnen.

Doch Salsa ist nicht gleich Salsa. Bei so vielen Leckereien darf die Bewegung im Sommer nicht zu kurz kommen. Bewegen Sie sich zu den heissen Rhythmen der karibischen Musik und lassen Sie der Freude freien Lauf. Wenn Sie in diesem Bereich noch etwas Starthilfe benötigen, buchen Sie doch einen Kurs in einer der Basler Tanzschulen.

Sollten Sie mal aus der Puste kommen vor lauter Fiesta, bietet sich ein köstlicher Fenchelsalat an. Dem Fenchel werden atmungserleichternde Effekte nachgesagt. Seine ätherischen Öle fördern die Durchblutung der Schleimhäute, unter anderem auch die der Atmungsorgane. Feingeraspelt und mit Orangenschnitzen angerichtet ergibt er einen sommerlichen Salat.

Für weitere Erfrischung sorgt die Wassermelone. In der chinesischen Ernährungslehre reduziert diese Frucht unter anderem Sommerhitze und lässt sich schnell mit etwas Minze und Apfelsaftschorle zu einem leckeren Getränk anrichten.

Und um dem Nachmittag noch etwas Süsse zu verleihen, gönnen Sie sich einen Teller Ananasschnitze. Die Ananas spendet Säfte, die durch das vermehrte Schwitzen aus unserem Körper austreten, leitet aber auch angestaute Flüssigkeiten im Körper wieder aus. Nicht selten können uns an heissen Tagen Wassereinlagerungen zu schaffen machen und uns daran hindern, in die schönen Sommerschuhe reinzupassen.

Um nach all dem Schlemmen und Tanzen auch etwas zur Ruhe zu kommen, sollten Sie sich zur heissesten Tageszeit eine Siesta gönnen. Dies bringt die erwünschte Balance zwischen Bewegung und Ruhe und schützt Ihre Haut zusätzlich vor schädlichen Strahlen und schmerzhaften Verbrennungen.