• BASLERIN

SCHMERZKLINIK KOOPERIERT MIT KANTONSSPITAL

Aktualisiert: Feb 24

Mit der Zusammenarbeit wollen die Partner eine optimierte regionale Versorgung bei der Behandlung von Schmerzpatienten gewährleisten und die Grundlage für eine vertiefte Zusammenarbeit schaffen.


Die Kooperation sieht vor, dass die Schmerzklinik Basel (SKB), Mitglied Swiss Medical Network SA, dem Kantonsspital Baselland (KSBL) stationäre Patientinnen und Patienten der Wirbelsäulenchirurgie und der Neurologie überweist. Die ambulante Versorgung wird weiterhin von beiden Institutionen angeboten. Die Zusammenarbeit ermöglicht den Partnern die Abstimmung der Behandlungspfade sowie eine optimale Versorgung der Region in der Behandlung von Schmerzen. Die Verinbarung legt einen wichtigen Grundstein für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen KSBL und SKB. Auf die Anstellungsverhältnisse der Mitarbeitenden hat die Kooperation keine Auswirkungen.

© 2019 by BaslerIN