• BASLERIN

HINTER DEN KULISSEN MIT BETTINA SCHMID

Die Geschäftsführerin von Garage B. Schmid AG über Japan-Spezialisten, Tuning-Experten und Familienzusammenhalt.



Garage Schmid wurde im Jahr 1976 mit einem Start- Kapital von 5000.– Schweizer Franken gegründet. Seither ist der Betrieb stetig gewachsen und beschäf- tigt heute 35 Mitarbeitende. «Da mich meine Eltern seit klein auf in den Betrieb mitgenommen haben, wuchs meine Leidenschaft und Herzblut für Autos täglich», schwärmt Bettina Schmid, Geschäftsführerin von Garage B. Schmid AG. Nach ihrem Abschluss in Betriebswirtschaft an der Uni Basel hat sie während zwei Jahren in einer Kommunikationsagentur gearbeitet. Im Mai 2005 folgte dann der Eintritt ins Familienunternehmen. «Druck seitens meiner Eltern gab es nie. Es war mein eigener Wille, einzusteigen. Ich wollte sicherstellen, dass das Lebenswerk meiner Eltern weitergeführt wird und die Arbeitsplätze erhalten bleiben.»

Im Jahre 2017 wurde die Einzelfirma in eine AG umgewandelt. Bettina Schmid wurde daraufhin Geschäftsführerin und ihr Vater Verwaltungsratspräsident. Seit Sommer 2018 ist sie zudem im Vorstand des Autogewerbeverbandes Sektion Basel. Auch ihre Mutter arbeitet im Betrieb. Sie ist für das Mahnwesen zuständig und die Geschäftsleiterin der Auto- vermietung. Für Bettinas Bruder war es nie ein Thema, das Familienunternehmen zu übernehmen. Dennoch arbeiten sie für die «Auto Mobil Basel» mit ihm zusammen, denn er ist Inhaber einer Eventagentur.


Die Messe «Auto/Mobil Basel» organisieren die Schmids im Nebenamt über ihre Marketing-Organisation Birseck Marketing GmbH. Sie mieten die leere Halle bei der Messe Basel und organisieren alles selber, damit sie den Garagisten interessante Standmieten anbieten können. Dies ist auch das Erfolgskonzept der «Auto/Mobil Basel»: Sie ist eine Messe vom Autogewerbe für das Autogewerbe. So arbeiten namhafte Garagisten am Projekt mit. Einer von ihnen ist Christoph Keigel (Inhaber der Garage Keigel). Er hat die «Auto/Mobil Basel» mit Vater Schmid im Jahre 2004 ins Leben gerufen. Die diesjährige Austragung der traditionsreichen Messe musste wegen Corona verschoben werden. Sie findet vom 9. bis 12. September 2021 statt, mit dem Fokus auf alternative Antriebe. Die Besucher der «Auto/Mobil Basel» werden sich auch nächstes Jahr wieder bei einem Rundgang über die aktuellen Modelle informieren. Auch der gern gesehene Gratis-Eintritt wird weiterhin beibehalten. Für die Garagisten ist es eine gute Möglichkeit, sich vor den Augen von rund 25 000 Besuchern zu präsentieren und Neukontakte zu knüpfen. Einzigartig an dieser Messe ist, dass auch Probefahrten vor Ort angeboten werden.

Die Ausstellung in einer Garage ist ein alter Zopf und bringt nicht mehr viele Besucher auf den Platz, denn das Verhalten der Käufer hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Heute informiert sich der Autofahrer nicht mehr in der Garage, sondern geht ins Internet. Im Vorfeld werden dann von dem Käufer alle Fragen über das Fahrzeug recherchiert — manchmal bis ins letzte Detail. Der Autofahrer kommt dann «nur noch», um die Autos «live» erleben, anfassen und probefahren zu können. Dieser Umstand erfordere neue Strategien seitens der Garagisten, weiss Bettina Schmid. «Auch wir mussten umdenken und etwas Besonderes anbieten: Wir positionieren uns als Japan-Spezialist. Seit 1983 sind wir Haupthändler für die Marke Mitsubishi und seit 2015 Haupthändler für Honda.»

Bettina Schmid ist auf dem Rennplatz aufgewachsen, da ihr Vater und ihre beiden Onkel immer aktiven Motorsport (Schweizer Rundstreckenrennen-Meisterschaft) betrieben haben. Die Rennen fanden im angrenzenden Ausland statt. So hat sie bereits mit 18 Jahren den nationalen Lizenzkurs auf dem Hockenheimring absolviert und war berechtigt, Rennen zu fahren. Auch ihren Lebenspartner Roger Vögeli hat sie durch den Rennsport kennengelernt. Dieser ist 2011 in das Unternehmen als technischer Leiter eingestiegen. Mit seinem Eintritt wurde auch die Marke «Edition Schmid» aufgebaut. Unter diesem Namen bietet Garage B. Schmid AG diverse Individualisierungen (Tuning) des eigenen Fahrzeuges an – alles mit MFK-Eintrag. «Wir haben uns in der Schweiz mittlerweile einen Namen gemacht für Tuningarbeiten, im Speziellen für unsere Hausmarken Honda und Mitsubishi — aber wir veredeln auch Fahrzeuge anderer Marken. Auf diese Weise konnten wir auch eine überregionale Kundschaft aufbauen. Diese nimmt den längeren Anfahrtsweg gerne in Kauf, da sie die persönliche Betreuung sehr zu schätzen weiss», so Bettina Schmid. Als aktiver Rennfahrer bringt Roger Vögeli viel Know-how mit, das die Besitzer von sportlichen Autos sehr zu schätzen wissen.


Foto links: Bettina Schmid mit ihrem Lebenspartner Roger Vögeli.

Foto Mitte: Bettina Schmid auf dem Rennplatz.

Foto rechts: Bettina Schmid mit ihren Eltern und ihrem Bruder.

© 2019 by BaslerIN