top of page

DIE NEUE AUSGABE IST DA

Aktualisiert: 5. Jan.

«Wenn deine Träume dir keine Angst machen, dann sind sie nicht gross genug.» Ellen Johnson Sirleaf

Der Begriff «Vision» geht auf das lateinische Wort für «sehen» zurück und hat etwas mit der Zukunft zu tun. Folglich ist eine Vision etwas, das man selbst bereits sieht, aber für andere noch verborgen ist. Im Fokus dieser Ausgabe stehen Visionen und die Zukunft. Somit ist sie all jenen gewidmet, die träumen, visionär denken, Pionierarbeit leisten und trotz Gegenwind von Zweiflern, und von Bemerkungen wie «Das geht nicht», «Das wird nie funktionieren», standhaft an ihren Ideen festhalten, um sie Realität werden zu lassen. Wir berichten über einen Visionär, der nach Schönheit und Innovation strebte und mit seiner Dampfbügelstation die Haute Couture aufmischte, über eine Frau, die stets ihrem Traum folgte und Direktorin des Spitals Dornach wurde, über einen leidenschaftlichen Friseur, der es wagte, in einem übersättigten Markt seine Herzensprodukte auf den Markt zu bringen. Zu Wort kommen zudem ein hoch motiviertes Ärzteteam, das sich für Aufklärung und Sicherheit stark macht, sowie eine Mutter, die Jugendlichen Mut zuspricht, an sich zu glauben und sich nicht von Bildern aus den sozialen Medien täuschen zu lassen. Wir blicken zudem mit einem Primarschullehrer in die nahe Zukunft und erfahren, auf welche Art und Weise künstliche Intelligenz (KI) den Unterricht verändern wird. Auch wir schmieden grosse Pläne für das nächste Jahr. Analog zu Myriam Borns Kolumne «I have a dream» sehen wir erwartungsvoll einem spannenden und kreativen neuen Jahr entgegen. Denn in diesem werden wir unser BaslerIN-Magazin mit einem vollständig neuen Konzept hervorbringen. Lassen Sie sich überraschen! In diesem Sinne: Das gesamte BaslerIN-Team wünscht Ihnen ein traumhaftes und visionäres neues 2024.

Comments


bottom of page