• BASLERIN

DIE NATUR BRINGT UNGLEICHGEWICHTE WIEDER INS LOT

Heilpflanzen helfen bei Anspannung, Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden sowie Haut- und Haarproblemen.



Von Patricia Raña


Mit dem Frühling kommen wieder neue Winde auf – lassen Sie sich aber von der Yang-Energie nicht dazu verleiten, sich vom Winterschlaf direkt in den nächsten Sturm zu begeben. Gehen Sie es stattdessen langsam an. Lassen Sie sich von dieser neuen Energie wie ein Drache vom Wind tragen und kurbeln Sie Ihre eigenen Lebenskräfte wieder an. Die Natur bietet Frauen eine grosse Vielfalt an Pflanzen, die Ungleichgewichte wieder ins Lot bringen kann. Beginnen wir den neuen Jahreszyklus also mit einem Frühlingsputz, so wie wir es mit unserem trauten Heim zu tun pflegen.

Heissen Sie das neue Qi in Ihrem Körper willkommen Täglich treffen wir Entscheidungen, die sich positiv auf unseren Körper, Geist und unsere Emotionen auswirken sollen. Wieso den Tag also nicht mit dem Lebenselixier Wasser beginnen? Angereichert mit etwas frischer Zitrone, bringt es den nötigen Kick, um die Verdauungsorgane anzukurbeln und das Immunsystem zu puschen. Die Sonnenfrucht erhellt morgens zudem auch gleich noch das Gehirn.

Unsere Pflanzenwelt bietet ebenfalls sanft heilende Mittel in Wasserform an. Die sogenannten Hydrolate – Pflanzenwasser. Sie entstehen bei der Herstellung ätherischer Öle und enthalten wichtige Informationen der Pflanze, aus der sie gewonnen werden. Wie wäre es, Ihren Körper mit einer 40-tägigen Darm-Detox-Kur mit folgenden Hydrolaten zu reinigen? Mischen Sie je 50ml Teebaum-, Geranie-, Palmarosa-, Koriander-, Sandelholz- und Zimt-Hydrolat. Nehmen Sie täglich drei Tassen warmes Wasser mit je 1TL der Mischung ein.


Schönheit kommt von innen (Darm) und spiegelt sich im aussen (Haut) Durch eine ausgewogene Ernährung tragen Sie zu einem reineren Hautbild bei. Manchmal müssen wir der Haut aber unter die Arme greifen, da sie mit den von aussen zugefügten Belastungen nicht klarkommt. Frauenmanteltee regt die Hautdrüsen an und setzt einen Reinigungsprozess in Gang. Nehmen Sie davon über den Zeitraum von 40 Tagen täglich eine Tasse ein (15mg Frauenmantel mit 250ml Wasser). Ihr Hautbild wird zu neuem Strahlen erwachen.

Eine Bockshornklee Haarmaske bringt die Haarpracht wieder zum Glänzen. Vermischen Sie 2 EL gemahlene Samen der Pflanze mit 1EL Kokosöl. Die Maske wirkt wie ein wahrer Booster.

Hibiskus Blütenblätter können helfen, einen Anflug von Kopfschmerzen zu stoppen. Übergiessen Sie 1TL getrocknete Blüten mit heissem Wasser und lassen den Tee 10 Minuten ziehen, um ihn dann schluckweise einzunehmen.


Mädesüss ist ebenfalls ein bewährtes Mittel bei Kopfschmerzen. Für den Notfall empfehle ich Ihnen ein Kopfschmerz-Roll-On herzustellen. Dieses passt in jede Handtasche. Dafür benötigen Sie 10ml Jojobaöl und 20 Tropfen hochwertiges Pfefferminzöl. Vermischen Sie beide Zutaten in einem Roll-On und tragen Sie die Mischung bei Bedarf alle 10 Minuten auf Stirn und Schläfen auf.

Bei schmerzhafter Menstruation hat sich folgende Kräutermischung bewährt: Je 15g von Beifuss, Zitronenverbene, Salbei, Schafgarbe und Heiligenkraut. Davon wird 1 EL mit heissem Wasser übergossen und für 10 Minuten ruhen gelassen. Nehmen Sie etwa

9 Tage im Voraus 2 Tassen/Tag davon ein, damit die Kräuter ihre Wirkung entfalten können.

Falls Sie nach einem herausfordernden Tag einen entspannenden Tee benötigen, empfehle ich Ihnen, sich folgende Teemischung zuzubereiten. Lavendel, Kamille, Fenchel und Melisse. Die Heilpflanzen fördern einen guten Schlaf.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen