• BASLERIN

ICH BAU MIR EIN HAUS AUS HOLZ

Herbstzeit ist auch Bastelzeit: Wir zeigen, wie man kinderleicht ein Spielhaus bauen kann.



Von Rea Elmiger

Auch Puppen und andere Spielfiguren mögen es häuslich. Bei uns sind es zurzeit Playmobil-Figuren, die hoch im Kurs stehen. Nicht zuletzt wegen der charmanten Youtube-Serie mit der bodenständigen Familie Hauser. Mutter Nicole, Vater Michael und die Töchter Anna und Lena erleben lustige Alltagsgeschichten, die jeder Familie so hätten passieren können. Ob Zoff in der Schule, ein Bummel auf dem Markt oder ein Besuch beim Zahnarzt, auf eine liebevolle Inszenierung wird grosser Wert gelegt. Und auch die schönen Details wie selbstgemachte Dekoration und Möbel machen die Sendung zu einem grossen Erfolg. Es muss eben nicht immer das Teuerste sein. Wieso sollten wir den kleinen Plastikmännchen also nicht auch ihr Haus selbst bauen? Kostensparend, individuell und leicht nachzubauen.



Anleitung Spielhaus

1 2 3

4 5 6


1 Sperrholz- und Spanplatten aus dem Baumarkt mit einer Handsäge in folgende Bauteile schneiden: Masse (HxB): Erd- und Obergeschoss (Sperrholzplatten) > je 30x100 cm, Seitenwände (Sperrholzplatten) > je 30x23 cm, Trennwände (Sperrholzplatten) > je 23x23 cm, Rückseite (Spanplatte) > 45x100 cm, Dachplatten (Spanplatten) > je 30x30 cm, Trennwand (Spanplatte) > 23x23 cm. Kanten mit Schliffpapier glätten. 2 Löcher bohren und das Erdgeschoss mit dem Obergeschoss und den Seiten- und Trennwänden verschrauben. 3 und 4 Die Rückseite mit Schrauben montieren. Danach kleine Holzklötze wie abgebildet von innen mithilfe einer Heissleim-Klebepistole auf die Rückseite kleben. Diese dienen als Stütze für die Dächer, die gemeinsam mit der Trennwand ebenfalls angeklebt werden. 5 Ein Terrassengeländer und eine Treppe sorgen für einen Blickfang. Hierzu klebt man mit der Klebepistole Holzspachtel (Glacestängel) der Reihe nach auf die obere Kante des Obergeschosses. Die Treppe besteht aus einem Fächer aus gekürzten Holzspachteln, die wie eine Handharmonika Kante auf Kante geklebt werden. Wenn man möchte, kann man kleine Holzklötze als Zwischenstopp (und, um eine Kurve elegant zu umgehen) ankleben und diese ev. mit Filz verkleiden. 6 Zum Schluss das Haus je nach Wunsch bemalen.





Anleitung Spielmöbel


Sessel

1 2 3

4 5 6


1 Eine Eierschachtel nehmen und in Form des gewünschten Sessels schneiden. Dafür nutzt man die praktischen Einbuchtungen der Schachtel (Sitzfläche). Eine Playmobil-Figur hineinsetzen, um die richtige Grösse zu definieren. 2 und 3 Die Form ausschneiden und mit einem Moosgummi in gleicher Grösse beidseitig mit Heissleim bekleben. Einen längeren Streifen Moosgummi zusätzlich an den Rand kleben. 4 Einen langen Holzspiess in vier kurze, gleichlange Teile brechen und sie mit Heissleim unter den Sitz kleben. Diese dienen als Sesselbeine. Damit der Sessel nicht kippt, müssen die Beine weit auseinander geklebt werden. 5 und 6 Den fertigen Sessel ausprobieren und geniessen.



Sofa

1 2 3

4 5


1 Einen alten Kissenbezug oder einen ähnlichen rauen Stoff nehmen und in sechs Teile schneiden: zwei grössere dienen später als Sitzfläche und Rückenlehne. Zwei als Sitzkissen und zwei als Armlehnen. 2 und 3 Nun werden die sechs Elemente aus Karton zugeschnitten und mit dem Stoff beklebt. 4 Um die Übergänge schöner zu gestalten, klebt man Moosgummi in passender Farbe auf die Armlehnen. 5 Einen Holzspiess in vier kurze, gleichlange Teile brechen und sie mit Heissleim unter den Sitz kleben. Diese dienen als Sofabeine.



Stehlampe

1 2

3 4


1 Einen kurvigen Plastikstrohhalm so zuschneiden, dass man eine gebogene Form erhält. Dieser wird zum Lampenständer. 2 Einen dünnen Schnur durch das Rohr führen. 3 Ein Loch in ein Zahnpasta-Deckel bohren und die Schnur durchziehen und verknoten. 4 Die Schnur unten festziehen, abschneiden und verknoten. Den Ständer mit Heissleim auf eine etwas grössere Holzscheibe kleben.



Beistelltisch/Nachttisch

1 2 3


1 Selbstklebende Möbelpuffer/Möbelgleiter aus Moosgummi oder Filz auf eine passende Holzscheibe kleben. 2 Aus einem Holzspiess vier gleich grosse Stuhlbeine schneiden und diese mithilfe von Heissleim unten ankleben. 3 Fertig ist das Tischlein.



Sternteppich

1 2 3


1 Aus einem weissen Filz-Zuschnitt einen schönen Kreis schneiden. Darauf einen Stern zeichnen und ebenso ausschneiden. 2 Danach ein Blatt Moosgummi in gleiche Grösse schneiden. 3 Moosgummi und Filzkreis verkleben – fertig ist der Teppich.



(Hoch-)Bett

1 2 3


1 Eine Sperrholzplatte mit einer Handsäge in die richtige Grösse schneiden. 2 Mit Holzspachteln (Glacestengel) die drei Seiten des Bettes umranden und mit Heissleim ankleben. Die Füsse des Bettes werden ebenso aus Holzspachteln gebastelt. Als Matratze dient ein Filz-Zuschnitt. 3 Wenn man sich für ein Hochbett entscheidet, kann man aus Holzspiessen noch zusätzlich eine Leiter bauen.

© 2019 by BaslerIN