• BASLERIN

HANDELN MIT HERZ UND VERSTAND

Aktualisiert: 21. Sept.

Es ist in aller Munde, alle sprechen über Nachhaltigkeit, doch handeln scheint nicht immer so einfach. Mit ihrem Label moefe hat die Wahlbaslerin Widyanti Winarto die Zügel selbst in die Hand genommen und eine kleine aber feine Kollektion von zeitlosen Kleidern aus Bio-Baumwolle kreiert.



«moefe. steht für made on earth for earth» und zeichnet verantwortlich für alle Attribute einer slow fashion brand. Nicht nur das Material ist aus zertifiziert ökologischem Anbau, sondern die gesamte Produktion ist nachhaltig konzipiert. Es beginnt schon beim Design: Anstatt Stoffe für Prototypen zu vergeuden, werden die ersten Kreationen an einem 3D-Design-Programm an Avataren entworfen. Die Verwendung von Bio-Baumwolle und einem Oeko-Tex zertifizierten Finishing für einen weichen Warengriff spart bis zu 40% Wasser, ohne dass die Ware an Farbintensität und Qualität einbüssen muss.



Ein weiterer Aspekt ist das Design: Die Kleider sind für unsere heutigen Frauen gemacht – Alltagsheldinnen, wie Widyanti sie nennt. Kleider, die je nach Styling zu jeder Gelegenheit getragen werden können. Sei es ein offizieller Termin, zur Arbeit oder bei der Organisation von Freizeit oder Familie, die Kleider wirken nie aufdringlich und sind ultra bequem. Die Kollektion und die verschiedenen Stylings kann man in ihrem Online-Shop ansehen und bestellen. Geliefert wird selbstverständlich nachhaltig in kompostierbaren Verpackungen und CO2-neutral.


Widyanti Winarto, Gründerin von moefe, bereitet ein Paket vor.


Da viele nicht genau wissen, was den Unterschied zwischen Fast und Slow Fashion und nachhaltiger Kleidung ausmacht, erklärt Widyanti Winarto auf ihrer Website und in den sozialen Medien die Zusammenhänge: www.moefe.ch

Insta @madeonearthforearth

LinkedIn moefe. - made on earth for earth