• BASLERIN

DOJO – DAS MOJO FÜR DIE GESUNDHEIT

Nutzen Sie die Übergangszeit zum Sommer, um Schwachpunkte in Ihrer Gesundheit auszugleichen.



Von Patricia Raña


Vom 27. April bis 16. Mai befindet sich unsere Körperenergie in der Übergangszeit zum Sommer und daher in der Wandlungsphase Erde. Wir können diese Übergangszeiten nutzen, um Schwachpunkte in unserer Gesundheit auszugleichen und uns so für die nächste Jahreszeit vorbereiten. Die sogenannten Dojozeiten, vier an der Zahl pro Jahr, eignen sich sehr gut, um unsere Gesundheit zu boosten und nicht etwa im Sinne der Selbstoptimierung, sondern im Sinne der Selbstfürsorge, um zurück zu unserer Mitte zu finden und von dort aus wieder nach aussen wachsen zu können. Die goldene Mitte trägt den Samen zum Wachstum und diesen brauchen wir, um in all unseren Lebenssparten wachsen und gedeihen zu können. Die richtige Ernährung basiert also nicht nur auf einer ausgewogenen festen oder flüssigen Nahrung, sondern auch auf eine ausgleichende geistige Nahrung. Was muten wir unserm Geist täglich zu? Überfordern wir ihn so sehr, dass unsere uns innewohnende Intelligenz Ihrer Aufgabe der Verdauung nicht nachkommen kann?

Das Rundherum bei einer Mahlzeit ist genauso wichtig, wie die Mahlzeit auf dem Teller selbst. So sollten Sie…

  • in einer angenehmen Atmosphäre Essen und trinken

  • sich nicht von Medien, egal welcher Herkunft, ablenken

  • sich genug Zeit nehmen für die Nahrungsaufnahme (Convenience-Food und Junkfood also vom Essplan streichen) Wo nichts drin ist, können Sie auch nichts rausholen. Und genau darum geht es, gutes Qi (Energie) aus der Nahrung zu gewinnen, damit Ihr Körper gutes Qi transformieren kann und Sie auf höchstem Niveau Leben können.

  • wenn immer möglich während dieser Zeit auf Belastendes wie Kaffee, Alkohol, Zucker, Nikotin, Milchprodukte, Wurstwaren, Käse u.a. verzichten

  • regional und saisonal essen

  • sich nicht überessen (Ostern war gestern)

  • die Dojozeit für eine Entschlackungskur mit einem Reiscongee nutzen

  • der Erdung und Bewegung gleich viel Bedeutung geben

Dojo Reiscongee Rezept Im Verhältnis 1:10 kochen Sie etwas Jasminreis mit Wasser auf. Lassen Sie ihn während zwei bis vier Stunden köcheln. Einmal abgekühlt lässt es sich für drei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Sie können Ihr Congee mit Gemüse oder Früchtekompott etwas aufpeppen, damit es nicht allzu langweilig schmeckt.