• BASLERIN

DER SCHÖNSTE TAG IM LEBEN

Aktualisiert: März 24

Mit Judith Ravasi, Hochzeitsplanerin aus Passion, auf Entdeckungsreise in Sachen Liebe.


Einen Wedding Planer für eine Hochzeit zu engagieren, kennt man meist aus romantischen US-Film-Komödien. In den USA und in Australien sind Hochzeiten ohne eine Hochzeitsplanerin oder einen Hochzeitsplaner undenkbar. Diese Fachpersonen gehören zum grossen Tag dazu wie das Brautkleid zur Braut. Auch in Europa, beispielsweise in Italien oder England, ist es immer selbstverständlicher eine Hochzeit von Expertinnen oder Experten planen und organisieren zu lassen.


In der Schweiz hingegen ist es immer noch eine Rarität. Hierzulande wird die Arbeit von Hochzeitsplanerinnen und Hochzeitsplanern nicht selten belächelt, nach dem Motto: So ein Fest zu planen, schafft man doch mit links. Schliesslich hat man ja genügend Vorlaufzeit für die Planung und Organisation. Bei einer Hochzeitsplanung bedarf es jedoch viel mehr als mit Brautmutter, Trauzeuginnen und Freundinnen bei einem Cüpli das passende Brautkleid oder die Farben für eine schöne Hochzeitstorte und Blumendekoration auszuwählen.



Hochzeitsplanung bedeutet auch Stress. Viele Bräute, die ihre Hochzeit selbst organisieren, merken erst mitten in der Planung, wie zeitaufwendig und anstrengend dies ist. Die Planung besteht tatsächlich aus zahlreichen unromantischen Details, die notwendig sind, um am Ende eine romantische und vor allem stimmige Atmosphäre zu schaffen.


In den letzten Jahren führt der Trend zu spektakulären und individuellen Hochzeiten. Immer mehr Heiratswillige entdecken die Vorteile, die eine professionelle Unterstützung bei den Vorbereitungen mit sich bringt. Eine Hochzeitsplanerinnen und Hochzeitsplaner haben beispielsweise beste Kontakte zu Dienstleistern wie Restaurants, Hotels, Fotografen, Floristen, Druckereien u. a. und erhalten dadurch bessere Konditionen. Man kann auch sicher sein, dass jene Partner mit ihrer Qualität und Seriosität überzeugen. Zudem profitieren Paare von den zahlreichen Insiderkenntnissen der Expertin oder des Experten, die sie vor einer grossen Enttäuschung bewahren.


Hochzeitsplanerinnen und Hochzeitsplaner helfen auch dabei, den eigenen Stil zu finden. «Nicht alle wissen von Anfang an im Detail, was sie sich für das grosse Fest wünschen», sagt Judith Ravasi von «Judith Ravasi Weddings». Für die Baslerin hat das persönliche Kennenlerngespräch, das sie ihren Kundinnen und Kunden grundsätzlich offeriert, eine grosse Bedeutung. «Ohne gegenseitige Sympathie kann nichts Grossartiges entstehen. Eine Hochzeit ist das emotionalste Fest überhaupt. Für die vielen Monate, in denen man eng zusammenarbeitet, braucht es eine starke Vertrauensbasis», ist sie sich sicher. Ihr Planungshorizont liegt bei durchschnittlich einem bis anderthalb Jahren.


> Lesen Sie mehr über Judith Ravasi, die aktuellen Hochzeitstrends und warum Sie an Ihrem grossen Tag die Blumen sprechen lassen sollten. JETZT IN BASLERIN PRINT.



TIPP FÜR SELBSTPLANER:

Judith Ravasi steht auch diejenigen, die ihre Hochzeit grösstenteils selbst organisieren möchten, beratend zur Seite. Sie bietet für Selbstplaner-Paare diverse Coachings an. Hier lernt das Brautpaar, worauf es im Planungsverlauf achten muss, erhält wertvolle Tipps zur Fehlervermeidung und erfährt die neuesten Hochzeitstrends. Die eigentliche Feier wird dann komplett von den Paaren selbst geplant, organisiert und umgesetzt.


Termine für die nächsten Seminare finden Sie im BLOG unter KURSE/SEMINARE.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2019 by BaslerIN