• BASLERIN

SO SCHÜTZEN SIE IHRE HAUT VOR DER SONNE

Aktualisiert: 20. Juni

UV-Schutz ist gerade im Gesicht sehr wichtig. Folgendes sollten Sie dabei beachten.



Foto: Wix


Dass wir unsere Haut vor der Sonne und ihren schädlichen UV-Strahlen schützen, ist für die meisten inzwischen selbstverständlich. Gerade im Sommer, wenn es ans Meer, in die Berge oder in die Badi geht, gehört die Tube Sonnencreme ins Standard-Repertoire.


Weniger verbreitet – aber mindestens so wichtig – ist der tägliche Schutz der Haut im Gesicht. Unser Gesicht ist den UV-Strahlen jeden Tag ausgesetzt, auch an bewölkten Tagen und im Winter. Da UV-Strahlen zu einem wesentlichen Teil für unsere Hautalterung verantwortlich sind, macht es gleich doppelt Sinn, sich an 365 Tagen im Jahr mit einem Sonnenschutz-Produkt extra fürs Gesicht zu schützen. Dadurch wird nicht nur das Risiko für Hautkrebs deutlich gesenkt, auch Anzeichen von Hautalterung wie Pigmentflecken oder Falten treten durch den täglichen Schutz sichtbar weniger auf.


Dr. med. Marianne Meli von der Dermanence in Zürich empfiehlt: «Das Auftragen von Sonnenschutz im Gesicht, Hals und Décolletée sollte genauso zur Morgenroutine gehören wie das Zähneputzen. Der Sonnenschutz wird nach der Hautpflege und unter dem Make-up aufgetragen. Make-Ups mit integriertem Lichtschutzfaktor bieten meist nur einen geringen Schutz und werden oft nur in ungenügender Menge aufgetragen, um den deklarierten Lichtschutzfaktor zu erreichen. In Kombination mit dem Sonnenschutz sind diese jedoch sehr sinnvoll.»


Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen

Der bei Sonnenschutzprodukten angegebene Lichtschutzfaktor (LSF, SPF) gibt an, wie viel Mal mehr UVB-Strahlung es braucht, um bei geschützter Haut im Vergleich zu ungeschützter Haut eine Hautrötung (Erythem) zu erzeugen. Dasselbe gilt für kosmetische Tagespflegeprodukte mit integriertem Lichtschutzfaktor. Für die Hautalterung sind jedoch insbesondere UVA-Strahlen – und wie neuere Erkenntnisse zeigen – auch IR-Strahlen verantwortlich. Diese dringen tiefer in unsere Haut ein und können in der Dermis bleibende Schäden verursachen.


Aus diesem Grund ist es wichtig, beim Kauf eines Sonnenschutzes für das Gesicht auf folgende Punkte zu achten:


- Das Produkt schützt vor UVA und UVB-Strahlen, idealerweise auch vor Infrarot-Strahlen

- Ein LSF von mindestens 30

- Dermatologisch getestet, nicht komedogen

- Passend zum individuellen Hauttyp


DaylongTM bietet gleich mehrere Produkte speziell für den Schutz der Gesichtshaut, die allesamt dermatologisch getestet und nicht komedogen sind, schnell einziehen und die Haut vor UVA-, UVB- und Infrarotstrahlen schützen.





Daylong™ Protect & Care Face regulierendes Multi-Schutz Fluid SPF 50+


Das Daylong Multi-Schutz Fluid SPF 50+

ist der ideale Sonnenschutz, um sonnenbedingter Hautalterung vorzubeugen: Das mattierende Fluid spendet über acht Stunden Feuchtigkeit und eignet sich hervorragend als Make-Up Basis. Und ist damit der perfekte Begleiter für jeden Tag.










Daylong™ Sensitive Face Fluid SPF 50+


Mit Hilfe von photostabilen Breitbandfiltern schützt das Face Fluid Ihre Haut effektiv vor UVA-, UVB- und IR-Strahlen und beugt so sonnenbedingter Hautalterung vor. Zudem wirkt das im Fluid enthaltene Antioxidans als Radikalfänger und verlangsamt dadurch die Hautalterung. Das ultraleichte Fluid reguliert die Produktion von Talg und sorgt so langanhaltend dafür, dass sich Ihre Gesichtshaut angenehm matt anfühlt. Das Fluid ist auch als getöntes BB Fluid erhältlich.






Daylong™ Sensitive Face Gel-Creme SPF 50+


Die extra leichte und fettfreie Gel-Creme zieht schnell ein und ist durch den Verzicht auf Fette und Emulgatoren sehr gut verträglich. Die Gel-Creme brennt nicht in den Augen, sorgt für ein angenehmes, mattierendes Hautgefühl und eignet sich hervorragend als Make-Up Grundlage.