• reaelmiger

KINOTICKETS FÜR «PAPICHA» GEWINNEN!

Am 10. September 2020 kommt «Papicha» in die Kinos – ein Film der Regisseurin Mounia Meddour über die neue algerische Generation und über den Traum von einem Leben in Freiheit.



Algerien, 1990er Jahre. Nedjma, eine 18-jährige Schülerin, die sich für Modedesign interessiert, weigert sich, die Veränderungen durch den Bürgerkrieg in ihrem Land allzu sehr an sich heranzulassen. Als das gesellschaftliche Klima immer konservativer wird, beschliesst sie, eine Modenschau auf die Beine zu stellen — und das, obwohl die radikalen Kräfte im Land das eigentlich verbieten.


Nachdem «Papicha» das Publikum in Cannes bewegte, wurde er nach und nach zum Referenzfilm für die neue algerische Generation, als Symbol für ihren Wunsch nach Meinungsfreiheit. Er wurde für Algerien bei den Oscars für den besten internationalen Film nominiert, auch wenn der algerische Kinostart danach zensiert wurde.

Die Geschichte ist inspiriert von den eigenen Erfahrungen der Regisseurin Mounia Meddour und ihrer vier Freundinnen, die alle von einem neuen Leben träumten.

Kinostart: 10. September 2020



WETTBEWERB


1. Für welches Land war der Film für die Oscars nominiert?


2. In welchen Jahren spielt der Film?


3. Was organisiert die Protagonistenschaft des Films, um ihre Freiheit zu behaupten?


Wenn Sie die Antworten wissen, schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Lösung an: online@basler-in.ch. Einsendeschluss ist am 31. August 2020. Zu gewinnen sind dreimal zwei Freikarten gültig für Kinovorstellungen in der ganzen Schweiz. Viel Glück!





© 2019 by BaslerIN